Aaroe Hafen

Aaroe yachthafen, dänische Südsee - ein stilles Paradies

Aarø liegt wie ein stilles Paradies im Kleinen Belt. Diese Insel lebt in vollkommenem Einklang mit sich selbst und ihren Gästen, wo die lokalen Fischer und Segler ein Teil des maritimen Ambientes sind. Die Insel liegt an der Mündung des Haderslev Fjord und ist eine attraktive Übernachtungsgelegenheit auf dem Weg durch den Belt.

Vor der Wiedervereinigung Süderjütlands mit Dänemark in 1920, war die Insel die nördlichste Insel Deutschlands und ist heute das Zuhause von ca. 160 Einwohnern. Die meisten von ihnen wohnen in der Kleinstadt Aarø, idyllisch gelegen mit ihren schmalen Gasse, Steinwällen und schönen Familienanwesen.

Der Hafen ist auch Heimat der Aarø-Fähre, die die Insel mit Aarøsund verbindet. Hier finden Sie alle notwendigen Einrichtungen, aber sehr begrenzte Einkaufsmöglichkeiten. Das Notwendige können Sie am Grillkiosk im Hafen, auf dem lokalen Campingplatz oder im Café Brummersgård kaufen. Geräucherten Fisch kann man vielerorts auf der Insel kaufen. Schauen Sie auf lokale Aushänge nach den täglichen Angeboten.

Vor der Wiedervereinigung Süderjütlands mit Dänemark in 1920, war die Insel die nördlichste Insel Deutschlands und ist heute das Zuhause von ca. 160 Einwohnern. Die meisten von ihnen wohnen in der Kleinstadt Aarø, idyllisch gelegen mit ihren schmalen Gasse, Steinwällen und schönen Familienanwesen.

Der Hafen ist auch Heimat der Aarø-Fähre, die die Insel mit Aarøsund verbindet. Hier finden Sie alle notwendigen Einrichtungen, aber sehr begrenzte Einkaufsmöglichkeiten. Das Notwendige können Sie am Grillkiosk im Hafen, auf dem lokalen Campingplatz oder im Café Brummersgård kaufen. Geräucherten Fisch kann man vielerorts auf der Insel kaufen. Schauen Sie auf lokale Aushänge nach den täglichen Angeboten.

Am Hafen finden Sie schöne Grillplätze, sowie einen Spielplatz und eine kleine Bucht zum Krebsfischen für Kinder. Das kleine Weingut Årø Vingård hat schon eine Handvoll Auszeichnungen gewonnen und produziert drei Weinsorten; Rotwein, Rosé und Weißwein. Besuchen Sie auch das „Museum“ des lokalen Fischereivereins, eine kleine Hütte mit vielen spannenden Ausstellungsstücken aus der Blütezeit der Insel als Fischereihafen.

Auf der Insel haben Sie auch schöne Wandermöglichkeiten, u.a. zum Wildreservat Aarø Kalv. Überall auf der Insel haben Sie einen atemberaubenden Blick auf’s Meer.